Loading...

Dieter Kunzelmann, linksradikaler Aktivist und Mitbegründer der anarchistischen "Kommune 1", ist tot. Er starb im Alter von 78 Jahren in Berlin, wie sein früherer Anwalt Hans-Christian Ströbele am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Zuvor hatten die "Berliner Zeitung" und der "Berliner Kurier" über den Tod berichtet.

Zusammen mit Fritz Teufel und Rainer Langhans gehörte Kunzelmann zu den als "Bürgerschreck" gefeierten Politclowns der 68er-Bewegung. Mit seinen Happenings galt er als "Chef-Provokateur" der Studentenbewegung.

In den Künstlerkreisen Münchens gründete der am 14. Juli 1939 in Bamberg geborene Kunzelmann 1959 den deutschen Ableger einer "Situationistischen Internationale", eine Art Widerstandszelle im Kulturbereich.

Nach seinem Weggang aus München gehörte Kunzelmann zu den Gründern der Terrorgruppe "Tupamaros West-Berlin", die mehrere Attentate mit Brandbomben in der Stadt verübte.

Anfang der 80er Jahre war er Mitglied der Fraktion der Alternativen Liste, dem Vorläufer der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, wo er immer wieder mit spektakulären Protestaktionen hervortrat.© dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

Comments

  1. Sabato Giovede

    Oh Sportkamerad Marek ein wenig Ahnung davon was diese 68Bagage verbrochen hat kann ned schaden .

  2. Marek Telkowski

    Herr Gaertner, schade, dass Ihr Kommentar noch da ist. So kann man ja gar nicht das Opfer spielen.

  3. Marek Telkowski

    Ich würde vorschlagen, so einige im wahrsten Sinne des Wortes 'Stimmungskanonen' hier, sollen doch rübergehen, wenn's ihnen hier nicht passt. Onkel Orbán wartet sicher schon schon. Hehehe

  4. Gero Gaertner

    @ Herr Giovede, Bin absolut Ihrer Meinung und gleichzeitig überrascht das mein Kommentar noch da ist! Schönen Abend noch

  5. Marek Telkowski

    Alle Linken an die Wand, nicht wahr Herr Voss. Oh, hopla, das hatten wir ja schon einmal.

  6. Gero Gaertner

    Ach wissen Sie Herr Telkowski, das macht nichts. Solange es Herrschaften wie Sie gibt die solchen Pöblern zu Munde reden möchte ich mit Schwarmintelligenz bitte nichts zu tun haben und verlasse mich dankend auf meine eigene.

  7. Peter Voss

    Ohje, ein linker Verbrecher weniger...Herr Ströbele, einfach nachmachen und nimm den User " Marek" mit, der entspricht deinem Schlag.

  8. Marek Telkowski

    Herr Müller, ahnungslos bezüglich was?

  9. Sabato Giovede

    @Marek , was will Er der Welt damit mitteilen ? Na ....! Was is´....

  10. Manfred Müller

    @Marek Telkowski #18 An deiner Äußerung ist zu erkennen, dass du ahnungslos bist. Einfach mal googeln, das erweitert deinen Horizont enorm.

  11. Marek Telkowski

    Herr Gaertner, Sie haben sich der intellektuellen Glanztruppe angeschlossen. Das bringt aber leider noch überhaupt keine Schwarmintelligenz.

  12. Sabato Giovede

    @Gero Gaertner . . . leider (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) wird ihre FREI MEINUNG vermutlich gelöscht werden . Ja diese Leute (wie auch Fritz Teufel Rainer Langhans u.v.m.) waren schon eine große Schande der dt. Nachkriegsgeschichte . Subjektiv gesehen natürlich ! Nun ist einer davon verstorben - und damit lass´ ma es gut sein .

  13. Marek Telkowski

    Saustark Herr Müller. Sie überrollen einen geradezu mit Aufklärung.

  14. Marek Telkowski

    Herr Bianka, da haben Sie recht. Dann erzählen Sie mal von der Wahrheit. Bislang habe ich nur Hetze gehört. Fakten statt Stimmung, bitte.

  15. Gero Gaertner

    Endlich einer von den Schwachköpfen weg! Auf geht Ströbele und Konsorten, macht’s nach

  16. Manfred Müller

    Das war kein Aktivist, sondern ein linker Verbrecher.

  17. Bernhard Bianka

    Ja, Wahrheit kann wehtun, Hr. "Telkowski"

  18. Marek Telkowski

    Herr Bianka, Sie haben da noch eine wenig Schaum vor dem Mund. Wischen Sie den bitte doch mal schnell weg.

  19. Dirk Rösch

    zu Hans-Jürgen Gierlach : "Was haben eigentlich diese Mörder, Aktivisten für die Gesellschaft geleistet ? " nun , bestimmt etwas anderes als die herren ponto , buback & schleyer . die waren ALLE in der waffen-SS & haben während des krieges fröhlich in der etappe millionen gescheffelt ( ich darf hier nicht posten mit was .... ) & diese dann in die BRD 1:1 rübernehmen dürfen ( die normalos fingen 1948 mit 48,50 DM an ) . ok , verstehe , daß dies moralisch wesentlich erhabener ist/war .

  20. Bernhard Bianka

    Ein Bombenleger weniger, der anderer Leute Eigentum zerstörte. Solche Art von "Linksextremen" sollte sich der Staats- und Verfassungsschutz vornehmen und verfolgen, verbieten und bestrafen. Ebenso kriminelle Einwanderer und Sozialbetrüger, nicht immer nur die ganzen "Nazis" für alles verantwortlich machen und an den Pranger stellen. Aber das ist die Masche dieses Staates. Einen Buhmann suchen um von der eigenen Scheiße ablenken, die verzapft wird!

Leave a Reply